Was ist die AZAV?

Die AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) ist eine Rechtsverordnung zur Zulassung von Bildungsträgern (z.B. eine Fahrschule) und deren Maßnahmen (z.B. EU-Kraftfahrer oder Führerschein-Klassen C/CE). Die AZAV ist aus dem SGB III abgeleitet und für alle Bildungsträger, die zur Förderung bei der Bundesagentur für Arbeit zugelassen werden möchten, obligatorisch. Die Träger- und Maßnahmenzulassung erfolgt durch eine sogenannte Fachkundige Stelle (Beispiel TÜV oder DEKRA - aber auch zahlreiche kleinere Anbieter sind als FKS akkreditiert).

Ein Verzeichnis der Fachkundigen Stellen finden Sie auf der Seite der Bundesarbeitsagentur KURSNET

Audit

Weiterführende Themen:

   Kontakt

hahnsystems QM-Beratung

Wolfgang Hahn
Königstraße 72
D-78532 Tuttlingen


Tel. 0 74 61 / 9 62 92 09
Fax 0 74 61 / 9 62 92 11

info"at"qs-fahrschule.de
www.qs-fahrschule.de

   Aktuelles

AZAV ab 1.4.2012

Neue BDKS ab 03.06.2019